COSMO-Detektoren

COSMO-Detektoren sind eine Entwicklung des Netzwerk Teilchenwelt und eignen sich hervorragend für einen Einstieg in die Welt der kleinsten Teilchen. Die Detektoren messen Signale kosmische Myonen, woraus sich nicht nur die Rate der kosmischen Myonen sondern auch deren Geschwindigkeit und Lebensdauer bestimmen lässt. Hier ist auch ein kleiner Exkurs in die spezielle Relativitätstheorie angebracht. Außerdem lässt sich die Winkelabhängigkeit der Myonenrate und vieles mehr damit messen.

Wenn Sie möchten, kommen wir auch gerne zu Ihnen an die Schule. Ausgerüstet mit drei Myonen-Detektoren und Lehrmaterialien zeigen wir Ihnen und Ihrer Klasse, welche spannenden Experimente zu Myonen sich durchführen lassen.

Da es sich bei den Messungen meist um Langzeitmessungen handelt, bietet es sich an, die Myonendetektoren für ein paar Unterrichtsstunden an Ihrer Schule zu belassen, so dass Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler genügend Zeit zum eigenen Experiment finden.

Fragen Sie über unser Ausleihformular bei uns an und bereichern Sie ihren Unterricht mit spannenden Experimenten der Teilchenphysik!

 

Informationen und Material zu den CosMo-Detektoren

Weitere Informationen zum CosMo-Experiment erhalten sie auf den Seiten des DESY Zeuthen.

Weitere erhältliche Materialien:

  1. Anleitung zur Inbetriebnahme und Betrieb der Detektoren (PDF)
  2. Anleitung zum Messprogramm Muonic (PDF)
  3. Anleitung zur Funktionsweise der DAQ (Datenaquisitions)-Karte (PDF)
  4. Hintergrundinformationen zu Avalanche-Photodioden (Link)